Förderverein Purzelbaum

Internetseite des Fördervereins des Kindergartens Purzelbaum in Königstein im Taunus.


>

Der Förderverein wurde im Mai 2008 gegründet und ist gemeinnützig. Er hat zum Ziel, den Kindergarten mit spannenden Aktionen und besonderer Ausstattung zu unterstützen, um ein optimales Umfeld für die Entwicklung unserer Kinder und die Arbeit der ErzieherInnen zu gestalten. Dazu organisieren die Vereinsmitglieder vielfältige Aktivitäten wie Spurensucher-Events, Basteltage oder Kinder-Kino und suchen große und kleine Sponsoren sowie Fördermitglieder zur Finanzierung von Projekten mit der Kunstwerkstatt Königstein oder der Gestaltung eines Kuschelraums. Aber auch die Anschaffung neuer Spielgeräte für Turnraum oder Außengelände finanziert der Förderverein.

Die Website liefert Ihnen Informationen und News rund um unseren Förderverein. Sie erfahren, wie Sie Mitglied werden und den Verein mit Spenden unterstützen können. Außerdem stellt sich der Kindergarten Purzelbaum mit seinem pädagogischen Konzept vor. Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, nutzen Sie gerne unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.


Spannung pur: Lagerfeuer und EM-Viertelfinale

„Halbfinale, Halbfinale“, „Deutschland vor, noch ein Tor“ und „Maaanuuuuu Neuer“ – Rufe schallten vergangenen Samstag gegen Mitternacht in den Schneidhainer Wald. 33 Väter und 56 Kinder hatten sich am letzten Samstag zum alljährlichen Vater-Kind-Zelten im Kindergarten Purzelbaum in Schneidhain eingefunden. Diesmal mit dem besonderen Bonbon: EM-Viertelfinale Deutschland gegen Italien auf großer Leinwand. Und das mit einem Herzschlagfinale und 18 Elfmetern. Mehr geht eigentlich kaum. Ganz so spannend ging es am frühen Nachmittag nicht los. Aber pünktlich zum Zeltaufbau kam die Sonne heraus und vertrieb die morgendlichen Regenwolken. So entstand innerhalb kurzer Zeit eine kleine Zeltstadt und die Kinder konnten auf dem Freigelände toben und zwischen den Zelten schön verstecken spielen. Die Größeren spielten sogar schon einmal das abendliche Viertelfinale vor, der klare Sieger hier: Deutschland. Mit diesem guten Omen ging es am frühen Abend in den nahegelegenen Wald, um für das Lagerfeuer ausreichend Äste für’s Stockbrot zu holen. Denn für so ein selbstgemachtes Backwerk in der zweiten Halbzeit ist immer Platz im Bauch, auch wenn es vor dem Anpfiff schon ausreichend Gutes gab: Bratwürste für die Kleinen und Schinkenbraten für die Großen standen wieder auf der Karte. Und für alle am Buffet gab es Gemüse-Stickies, Obst und Salate. So gut versorgt wunderte es niemanden, dass die meisten Kinder bis zum letzten Elfmeter aushielten – wach oder teilweise schlummernd in den Armen der Väter – um sich danach seelig in den Schlafsack zu kuscheln. Beim gemeinsamen Frühstück am nächsten Morgen und dem Abbau danach, war natürlich der Fußball wieder Top-Thema. Fazit: Eine großartige Gemeinschaftsaktion und ein tolles Erlebnis für Klein und Groß, das auch im kommenden Jahr seine Fortsetzung finden wird.

Die Getränke für die Kinder hat wieder der Förderverein gesponsert.

Bilder: Jens Kehrer


Neuer Traktor-Spaß im Kindergarten

Neue Trettraktoren für den Kindergarten.

Große Freude im Kindergarten Purzelbaum:  Der Fuhrpark des Kindergartens konnten dank einer Spende des Fördervereins um zwei neue Spieltraktoren erweitert werden. Nina Schwarze, 1. Vorsitzende, freute sich mit den Kindern, die die beiden Traktoren nach dem Auspacken sofort in Beschlag nahmen.


Besuch im Oberurseler Schulwald

DSC_0729

„Welche Tiere leben unter der Erde?“ und „Welche Pflanzen sind giftig?“ – Mit diesen und anderen Fragen haben sich die Kinder des Schneidhainer Kindergartens beim diesjährigen Familientag des Fördervereines Purzelbaum beschäftigt. In mehreren Gruppen ging es unter sachkundiger Führung durch den Oberurseler Schulwald. Die Mitarbeiter des Fördervereines Schulwald Oberursel haben es sich zur Aufgabe gemacht, im Rahmen der Erlebnispädagogik das Wissen um den Wald und seine Funktionen weiterzugeben.  An verschiedenen Stationen wie dem Insektenhotel, dem Gefühlspfad oder der Häschenschule gab es für jeden etwas zu entdecken und zu erleben. Auf dem Programm standen an diesem Tag jedoch auch das gemeinsamen Grillen, Toben im Wald und Kinderschminken. Mit etwa 80 kleinen und großen Teilnehmern war der Erlebnistag gut besucht. Der Förderverein, der durch diese und andere Aktionen den Kindergarten unterstützt, blickt mittlerweile auf acht erfolgreiche Jahre zurück. Der Verein wird derzeit von 27 Mitgliedern getragen, wobei es sich in erster Linie natürlich um die Eltern der Kindergartenkinder handelt, aber auch langjährige (Gründungs)Mitglieder begleiten die Initiative nach wie vor, so Vorsitzende Nina Schwarze.


Freche Küken und weiche Hasen

Großer Trubel und viel Kreativität im Kindergarten Purzelbaum in Schneidhain. Und das an einem Samstag. Das traditionelle Osterbasteln des Fördervereins stand auf dem Programm: “Der Andrang war in diesem Jahr groß, 21 Kinder und elf Erwachsene haben mitgemacht”, berichtet Nina Schwarze, die Vorsitzende des Fördervereins. Und die Kreativität sprudelte: Neben Schafen, Küken und Hasen aus Watte, wurden Klappkarten sowie Fensterbilder gebastelt. Neu in diesem Jahr: Die Eier wurden mit Fingerfarbe bunt bemalt. Und weil das Malen mit Finger gar so viel Spaß macht, sind noch zahlreiche “Murmelbilder” entstanden. “Es war es eine sehr nette und entspannte Atmosphäre beim Basteln.Und es sind viele tolle und auch lustige Ergebnisse entstanden”, erzählt Nina Schwarze.


Es weihnachtete sehr beim Adventsbasteln 2015.

 

IMG_5028

Am Samstag des 21.11.2015 um 10:00 Uhr öffneten die Pforten des KiGa zu unserem traditionellen Adventsbasteln. Insgesamt 24 Kinder waren dabei und kreierten tolle Weihnachtskarten und schneebedeckte Tannenbäume. Einige Eltern schlossen sich spontan der Bastelaktion an und gingen ihren kleinen Künstlern zu Hand. Andere nutzten die Gelegenheit für vorweihnachtliche Einkäufe und erfreuten sich beim Abholen an den tollen Bastelergebnissen. Kekse, Saft und Kaffee versüßten Kleinen und Großen das Arbeiten und für die kreativen Tobepausen stand der Bewegungsraum des KiGa zur Verfügung. Jedes Kind durfte im Anschluss seine Werke mit nach Hause nehmen. Eine gelungene Veranstaltung also, die allen Teilnehmern viel Freude bereitete – ob nun beim Basteln oder beim entspannten Weihnachtsshopping.

 

 

 


Neuer Ruheraum für Purzelkinder

Warme Farben, weiches Licht und kuschelige Ecken: So nehmen die Kinder vom Kindergarten Purzelbaum gerne mal eine Auszeit. Nicht wiederzuerkennen ist das ehemalige Malatelier, das dunkel und wenig einladend wirkte. Das sollte sich ändern, beschloss das Kindergarten-Team und machte sich gleich an die Planung und das Farbkonzept. Die Stadt als Träger spendierte frische Farbe. Hausmeister Jörg Beuth verlegte den Teppich und machte sich mit dem Streichen von Wänden und Decke verdient, nachdem die geplante Elternaktion durch eine Erkältungswelle ins Wasser fiel. Der Förderverein investierte in Möbel, Vorhänge, Kissen und den Teppich, unterstützt durch eine erneute Spende der Deutschen Bank in Königstein. Filialleiter Sebastian Merken besuchte den Kindergarten anlässlich der Einweihung am vergangenen Freitag und staunte über den „Vorher-Nachher-Effekt“. „Ich freue mich, dass wir zur Gestaltung dieses Raumes beitragen konnten“, erklärte er. „Es ist gerade für Kinder wichtig, in einer lauten Welt auch Rückzugspunkte zu schaffen.“

Der Kindergarten-Alltag ist für die Kleinen täglich gefüllt mit Wahrnehmen, Lernen, Bewegung, Lautstärke und Auseinandersetzung. Gerade wenn Kinder den ganzen Tag in der Einrichtung sind, wird es manchem Kind auch mal zu viel.

Im neu gestalteten Ruheraum können sie sich zurückziehen, um Ruhe und Kraft zu tanken. Bei sanfter Musik oder dem Lauschen einer Geschichte finden Kinder wie auch Erzieher einen Ausgleich bei Überlastung. Nicht nur müde, auch überdrehte Kinder, die für den Moment zu viel Unruhe in ihre Gruppe bringen, können hier wieder ihre innere Balance und Konzentration zurück erlangen. Das kleine Zimmer kann mit der Installation von entsprechenden Lichteffekten leicht zu einem vollwertigen Snoezelen-Raum ausgebaut werden. Und die Kinder, die bis zum Nachmittag bleiben und noch einen Mittagsschlaf brauchen, können hier nun auch gemütlich eindösen. Das Kindergarten-Team möchte den Raum jedoch ebenfalls nutzen, wenn sie in kleineren Gruppen z.B. Rollenspiele probieren oder ähnliche Aufgaben bearbeiten. Damit wurde ein Multi-Funktions-Raum geschaffen, der mehrere Nutzungsmöglichkeiten bietet. Solche umfangreichen Projekte werden im Wesentlichen durch die Beiträge und Spenden der Vereinsmitglieder getragen, weshalb sich der Verein über weitere Beitritte freut.


Bunte Ostereier, Papphühner und Watteschafe

Mehr als 25 Kinder sind der Einladung des Fördervereins des Kindergartens in Schneidhain gefolgt und haben am vorletzten März-Samstag die alljährliche Oster-Bastelwerkstatt besucht. Einen ganzen Vormittag konnten die Kinder ihrer Kreativität mit Farben, Schere und Kleber freien Lauf lassen. Hilfestellung leisteten sechs Mütter und zwei Väter. Gemeinsam hatte man sehr viel Spaß, was man an den Ergebnissen der Kinder sehen kann. Diese werden für viel Freude in der heimischen Osterdekoration sorgen: Hühner aus Eierkartons und Pappteller , Filtertütenhasen, Watteschafe, Wäscheklammereier und bunt bemalte Styroporeiern am Spieß. „Und wenn zwischendurch einmal die Konzentration fehlte, konnten die Kinder bei Sonnenschein auf dem Außengelände spielen, in der Schaumstoffecke toben oder in der Puppenecke kuscheln“, berichtet Marion Vollmer vom Förderverein.